Icon1 Icon2 Icon3 Icon4
See other templatesSee other templates
ktb kachel kinderturnen
ktb kachel gym
ktb kachel kunstturnen
ktb kachel volleyball
ktb kachel prell

KTB-SommerSportfest: Samstag, 2. Juli 2016 auf den Poller Wiesen

ktb sommerfest16 teaser2

Das SommerSportfest 2016 findet wie immer auf der Bezirkssportanlage auf den Poller Wiesen statt. Termin ist Samstag, 2. Juli 2016. Sollte Deutschland Gruppensieger werden, dann ist das Spiel erst um 21.00 Uhr.
In diesem Jahr haben wir Gäste vom Landessportbund NRW, die mit dem Tour-Bus der Kampagne "Beim Sport gelernt" (www.beim-sport-gelernt.de) anrollen und uns unterstützen und Fotos und Viedeos drehen.
Endlich mal eine Kampagne des Sports, die man vorbehaltlos begüßen kann.
Der KTB wird neben dem Sport auf jeden Fall das Thema "soziales Lernen" besonders in den Vordergrund rücken. Es besteht auch wieder die Möglichkeit das Sportabzeichen zu machen. Auch in diesem Jahr werden wir die Regularien wieder eng fassen, da sich das im letzten Jahr bewährt hat.
Insofern ist auch in diesem Jahr eine Anmeldung über die Übungsleiter erforderlich und man muss rechtzeitig auf der Poller Wiese sein.
In den Jahren davor sind viele Teilnehmer sehr spät erst eingetroffen. Dadurch kommt das Miteinander leider viel zu kurz und das ist der eigentliche Anlass des Sommerfestes, dass die verschiedenen Gruppen mal in Kontakt kommen.

Wer sich vorab über die Anforderungen für sich selbst oder die Kinder informieren will, kann sich unter www.deutsches-sportabzeichen.de die Einzelprüfkarte herunterladen.

Programm

13.30 Uhr    Beginn und Anmeldung Sportabzeichen
14.00 Uhr    Sportabzeichenabnahme
        Kleiner Wettkampf für Kinder
        und auch für Erwachsene
        Schnelligkeit: Sprint über 30/50/100 Meter
        Koordination: Weitsprung
        Kraft: Kugelstoßen; Schlagball-Weitwurf
        Ausdauer: Langlauf über 800/1000/3000 Meter
        parallel dazu Volleyballspiele und Breitensport
15.30 Uhr    Grillen & gemütlicher Ausklang

Cherpin-Schwestern mit Bronze im „Deutschen 6-Kampf“!

cherpin sistersLucie und Juliette CherpinLucie (li.) und Juliette Cherpin aus unserem Turnteam haben am Wochenende in Bergisch-Gladbach bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften in ihrer Altersklasse die Bronzemedaille errungen und sind mit ihren erreichten Punktzahlen für die Deutschen Meisterschaften in diesem, aber auch im nächsten Jahr (im Rahmen des Deutschen Turnfestes Berlin) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch! Die beiden Geschwister aus Brühl (Vater Franzose, Mutter Deutsche) nehmen für das Turntraining eine recht lange Anreise in Kauf. Da sie zudem noch regelmäßig die Leichtathletik betreiben, sind sie für den Mischwettkampf aus Leichtathletik und Turnen bestens vorbereitet, das haben sie am Samstag in Bergisch-Gladbach eindrucksvoll bestätigt.
Eine weitere Qualifikation für die „Deutschen“ erreichte bei den Frauen („Deutscher 8-Kampf“) Alicia Da Silva mit Rang 10. Nicht unerwähnt bleiben soll auch das tolle Auftreten unserer Jugendturnerinnen Antonia Schumann, Franka Hauer und Channa Andersson, die unter Ihrem Trainer Pascal Bühler einen soliden Wettkampf zeigten. Für Channa, die erst letztes Jahr mit dem Turnen angefangen hat, war es gar der erste Wettkampf überhaupt! Bravo!

 


Info:
Deutscher 6-Kampf: Boden, Sprung, Stufenbarren, 100 m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen
Deutscher 8-Kampf: Boden, Sprung, Schwebebalken, Stufenbarren, 100 m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball.

Abstieg so gut wie sicher - Turnteam kämpfte trotzdem bravourös

nrwligateam scanUnser Liga-Team:
Paula Baumann, Roxana Flintrop, Alicia Da Silva, Juliette Cherpin, Maya Soethout, Romy Panek
Auch beim zweiten Wettkampf der NRW-Liga 2016 in Rodenkirchen konnte unser Team die „rote Laterne“ des Tabellenschlusslichts nicht abgeben und kam über den 8. und letzten Platz nicht hinaus, obwohl wir den Abstand zu den anderen Mannschaften stark verringern konnten.
Doch es gibt jede Menge Positives zu berichten. Die wahre Größe einesTeams zeigt sich in der Niederlage, so kämpften unsere Girls eindrucksvoll um eine Verbesserung der Situation. Am Boden, dem ersten Gerät, wurden wir von den Kampfrichtern extrem schlecht bewertet , die uns dadurch fehlenden Punkte hätten uns auf Rang 6 führen können, dennoch fehlen uns derzeit da noch die schwierigeren Elemente, ebenso am Sprung, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams am meisten einbüßten. An Stufenbarren und Schwebebalken sind wir absolut konkurrenzfähig. Die Highlights: Alicia Da Silva konnte am Stufenbarren eine glänzende Übung präsentieren, Romy Panek zeigte eine tolle Schwebebalkenkür ohne „Wackler“. Romy hat sich nach einem halbjährigen Thailand-Aufenthalt binnen zwei Wochen in Form gebracht und sofort wieder zu alter Leistungsstärke zurück gefunden. Maya Soethout und Paula Baumann turnten ihre Übungen gewohnt solide durch, unser Neuzugang Roxana Flintrop zeigte sich auch verbessert, hat aber Trainingsrückstand, den sie hoffentlich bis zum Saisonfinale im Oktober aufholen kann, damit sie für uns die ersehnte Verstärkung sein kann. Am Ende fehlte uns leider nur ein Punkt, um einen Platz zu klettern, dennoch ist von Frust nichts zu spüren, die Motivation unserer Turnerinnen ist beeindruckend. Dem Abstieg aus der NRW-Liga (vierthöchste deutsche Liga) wird wohl nicht mehr zu verhindern sein, dennoch werden wir aus diesem „Abenteuer“ gestärkt hervorgehen!

Zum Seitenanfang